Flüchtlingshilfe

Asylverfahrensberatung

Unterstützung im Asylverfahren (einschließlich Dublin-III-Verfahren) Aufklärung über die Möglichkeit, Grenzen und Folgen eines Asylverfahrens bzw. die Anerkennung im Drittstatt sowie die Problematik des Dublin-III-Verfahrens Vermittlung der Informationen über den Ablauf des Verfahrens, die Bedeutung der Anhörung (Interview), damit verbundenen Rechte und Anforderungen Vorbereitung auf die Anhörung oder das gerichtliche Verfahren. Aufklärung über die Möglichkeiten der Beschreitung des Rechtswegs und bei Bedarf die Herstellung des Kontakts zu einem Rechtsanwalt bei Ablehnung des Antrages: Information über Petitionsverfahren und Härtefallkommission. Unterstützung im Hinblick auf eine mögliche Rückkehr bzw. Weiterwanderung bei Asylsuchenden, abgelehnten Antragsteller/innen und Geduldeten

Sozialberatung:

Unterstützung bei der sozialen und wirtschaftlichen Integration

Information über Arbeits-, Ausbildungs- und schulische Möglichkeiten sowie Rahmenbedingungen (z.B. Berufsanerkennungsverfahren) Beratung über sozialrechtliche Ansprüche (AsylbLG, SGB II, SGB VIII, SGB XII, Bildungs- und Teilhabepaket, BaföG) Information über Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge und Unterstützung bei Inanspruchnahme. Hinweis auf andere Unterstützungs- und Beratungsangebote, Regeldienste, Herstellung der Kontakten

Ehrenamtliche Mitarbeiter

Unser Ziel ist es, Flüchtlingen ehrenamtliche Mitarbeiter zur Seite zu stellen, die in verschiedenen Bereichen Unterstützung und Begleitung anbieten: ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen beim Spracherwerb, z.B. in Form regelmäßiger Treffen zum Erlernen und Anwenden der deutschen Sprache ehrenamtliche Mitarbeiter begleiten zu Behörden, leisten lebenspraktische Unterstützung, bei „schwierigen Gesprächen“ mit Vermietern, Schule, Kita, ... ehrenamtliche Mitarbeiter begleiten zu Freizeitaktivitäten, Suche nach passenden Vereinen

Als ehrenamtliche/r Mitarbeiter/in helfen Sie Flüchtlingen beim Start in der neuen

Heimat. Sie helfen ihnen, sich in Stadt und Kreis Neuwied zu integrieren. — Das

geht nur, wenn Sie bereit sind, vorurteilsfrei, eine vertrauensvolle Beziehung

aufzubauen.

Seitens des Caritasverbands erhalten Sie Versicherungsschutz, Schulungen,

regelmäßige Austauschtreffen und Reflexion mit anderen ehrenamtlichen

Mitarbeitern.

Gefördert vom Bistum Trier und vom Caritasverband für die Diözese Trier.
Kontakt

Projekt „Sonnenland“

für Flüchtlinge aus dem arabischen Raum, auch Deutsche dabei … mehr

Interkulturelles Training

für haupt- und ehrenamt- liche Mitarbeiter sozialer Einrichtungen … mehr

Interkulturelle Mediation

bei Konflikten zwischen Personen aus unterschied- lichen Kulturen … mehr