Zeit für ein bisschen Menschlichkeit?

Im „Schöppche“ der Caritas Neuwied merkt man die zunehmenden finanziellen Belastungen

der Menschen — Weitere ehrenamtliche Helfer gesucht — Ihre finanzielle Unterstützung ist

willkommen!

1.9.2025 | „Darf ich mal den Toilettenschlüssel?“ — „Mir geht es nicht gut, kann ich einfach nur hier sitzen?“ — „Mmhh ein Schokobrot!“ — „Was gibt es heute zu Essen?“ — „Oh Mann, ich habe schon wieder Stress mit dem Amt …“ — diese und ähnliche Aussagen bekommen die ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen des „Schöppche“ an 5 Tagen die Woche zu hören. Im „Schöppche“, der Caritas-Tagesstätte für Menschen in Not, spürt man die zunehmenden finanziellen Belastungen der Menschen in unserem Land. Vor Corona kamen um die 20 Besucher, inzwischen sind es fast täglich 50, berichtet Thomas, der Mann für Alles, der täglich mit im Schöppche ist und unterstützt. Gründe für den Besuch im Schöppche: Geldmangel, Einsamkeit, Wohnungslosigkeit, Krankheit. Für jeden gibt es etwas zu Essen, einen Platz zum Sitzen und ein Ohr zum Zuhören. Frühstück, eine warme Mahlzeit, die Möglichkeit seine Wäsche zu waschen. Doch es geht nicht nur darum, dass die Menschen dort Nahrung erhalten oder sich Duschen können. Mindestens genauso wichtig ist, dass sie zwanglos bei Kaffee, Tee und alkoholfreien Getränken zusammensitzen können, jemand da ist, der zuhört. All dies wird von Ehrenamtlichen geleistet. Die Ehrenamtlichen kennen ihre Besucher und sehen Ihnen oft schon an, wie es Ihnen geht, ob sie reden möchten oder nicht, oder ob es ihnen einfach guttut, einen Kaffee serviert zu bekommen und sein zu dürfen. Das Schöppche ist täglich von 9:00 bis 12:00 für die Besucher geöffnet und wird in dieser Zeit von Ehrenamtlichen betreut, die wiederum durch eine hauptamtlich tätige Sozialarbeiterin begleitet werden. Wir würden uns freuen, unser Team von Ehrenamtlichen zu erweitern, gerne können sie mit uns Kontakt aufnehmen: Ansprechpartnerin ist zurzeit Ulrike Proft, Tel. 0171 — 43 41 453, oder senden Sie eine Mail an verband@caritas-neuwied.de Unsere Tagesstätte erhält keine offizielle Unterstützung, sondern wird ausschließlich über Spenden finanziert. Helfen.Sie mit! — Unser Spendenkonto: DE76 5745 0120 0000 4204 89 bei der Sparkasse Neuwied. Stichwort: „Wohnungslosenhilfe“. Die Arbeit des Caritasverbands ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.

Zeit für ein bisschen

Menschlichkeit?

Im „Schöppche“ der Caritas Neuwied

merkt man die zunehmenden

finanziellen Belastungen der

Menschen — Weitere ehrenamtliche

Helfer gesucht — Ihre finanzielle

Unterstützung ist willkommen!

1.9.2025 | „Darf ich mal den Toiletten- schlüssel?“ — „Mir geht es nicht gut, kann ich einfach nur hier sitzen?“ — „Mmhh ein Schokobrot!“ — „Was gibt es heute zu Essen?“ — „Oh Mann, ich habe schon wieder Stress mit dem Amt …“ — diese und ähnliche Aussagen bekommen die ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen des „Schöppche“ an 5 Tagen die Woche zu hören. Im „Schöppche“, der Caritas-Tagesstätte für Menschen in Not, spürt man die zunehmenden finanziellen Belastungen der Menschen in unserem Land. Vor Corona kamen um die 20 Besucher, inzwischen sind es fast täglich 50, berichtet Thomas, der Mann für Alles, der täglich mit im Schöppche ist und unterstützt. Gründe für den Besuch im Schöppche: Geldmangel, Einsamkeit, Wohnungslosigkeit, Krankheit. Für jeden gibt es etwas zu Essen, einen Platz zum Sitzen und ein Ohr zum Zuhören. Frühstück, eine warme Mahlzeit, die Möglichkeit seine Wäsche zu waschen. Doch es geht nicht nur darum, dass die Menschen dort Nahrung erhalten oder sich Duschen können. Mindestens genauso wichtig ist, dass sie zwanglos bei Kaffee, Tee und alkoholfreien Getränken zusammensitzen können, jemand da ist, der zuhört. All dies wird von Ehrenamtlichen geleistet. Die Ehrenamtlichen kennen ihre Besucher und sehen Ihnen oft schon an, wie es Ihnen geht, ob sie reden möchten oder nicht, oder ob es ihnen einfach guttut, einen Kaffee serviert zu bekommen und sein zu dürfen. Das Schöppche ist täglich von 9:00 bis 12:00 für die Besucher geöffnet und wird in dieser Zeit von Ehrenamtlichen betreut, die wiederum durch eine hauptamtlich tätige Sozialarbeiterin begleitet werden. Wir würden uns freuen, unser Team von Ehrenamtlichen zu erweitern, gerne können sie mit uns Kontakt aufnehmen: Ansprechpartnerin ist zurzeit Ulrike Proft, Tel. 0171 — 43 41 453, oder senden Sie eine Mail an verband@caritas-neuwied.de Unsere Tagesstätte erhält keine offizielle Unter- stützung, sondern wird ausschließlich über Spenden finanziert. Helfen.Sie mit! — Unser Spendenkonto: DE76 5745 0120 0000 4204 89 bei der Sparkasse Neuwied. Stichwort: „Wohnungslosenhilfe“. Die Arbeit des Caritasverbands ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.